Netzwerk Integration

Perspektiven für Langzeitarbeitslose


Netzwerk Integration – Welche Arbeit passt zu mir?

Informationen zu einem neuen Integrationsprojekt für Langzeitarbeitslose im Landkreis Esslingen

  1. Ausgangslage

Im Landkreis Esslingen gibt es trotz einer guten Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes eine erhebliche Anzahl von erwerbsfähigen Langzeitarbeitslosen und Menschen ohne berufliche Perspektive, die am Arbeitsleben nicht teilnehmen können. Die verfestigte Sockelarbeitslosigkeit, die sich auch durch verschiedene Aktivierungs- und Vermittlungsmaßnahmen kaum abbauen lässt, wird zunehmend ein Problem. Durch die Kürzungen bei den Hilfen für Arbeitslose haben immer weniger Arbeitslose eine Chance auf eine Beschäftigung und eine Teilhabe an Arbeit.

Dies betrifft besonders Langzeitarbeitslose:

  • Arbeitslose mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Schwerbehinderung
  • Ältere über 55 Jahre
  • Frauen, insbesondere Wiedereinsteigerinnen und Alleinerziehende
  • Anerkannte Flüchtlinge und Asylbewerber und Asylbewerberinnen

Die arbeitslosen Menschen benötigen einen beruflichen (Wieder-)Einstieg und konkreten Zugang zu Erprobungsmöglichkeiten im Arbeitsprozess. Auf diese Weise können sie wieder erfahren, welche Fähigkeiten sie haben und wie belastbar sie sind. Vor diesem Hintergrund können sie dann sehr viel besser entscheiden, welches Angebot aus den vielfältigen beruflichen Unterstützungsmaßnahmen das richtige ist.

Arbeitsmarktnahe und sinnstiftende Arbeit bedeutet für viele Arbeitslose eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und hat positive Auswirkungen u.a. auf die Tagesstrukturierung, berufliche Erfahrungen, Wertschätzung und soziale Kontakte.

  1. Konkrete HILFEN

Das Projekt Teilhabe an Arbeit als Chance ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang ohne Antrag oder Formalitäten. Ziel ist die Vermittlung in ein reguläres Arbeitsverhältnis durch:

  • Teilhabe an Arbeit in Form von ehrenamtlicher Tätigkeit, Arbeitsversuchen, Mini-Jobs, stundenweiser Beschäftigung u.a.
  • Verbesserung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit
  • Aktivierung von Selbsthilfepotentialen und wechselseitiger Hilfe
  • Herstellung der individuellen Maßnahmefähigkeit in Abstimmung mit dem Jobcenter

Interessierte erhalten maximal innerhalb von zwei Wochen einen Termin für ein erstes Gespräch oder können sich direkt während den Kontaktzeiten informieren.

Nach Möglichkeit sollten Lebenslauf und Zeugnisse zum Gespräch mitgebracht werden. Verschiedene Arbeitsangebote stehen zur Verfügung. Die Form der Beschäftigung, ob als Praktikum, Arbeitserprobung, Mini-Job oder ehrenamtliche Mitarbeit wird individuell vereinbart. Arbeitszeit und zeitlicher Umfang kann ebenso frei vereinbart und schrittweise verändert werden.



Den Flyer zum Projekt können Sie hier herunterladen.

EBI Esslinger-Beschäftigungsinitiative
Industriestraße 8
73776 Altbach
Tel.: 07153  8209-21
Fax.: 07153  8208-99

Kontakt:
Hans-Ulrich Rabeneick
Email senden

 

Das Projekt wird gefördert von: